Bürgersaal, Dortmund-Hörde

Der Bürgersaal im Dortmunder Stadtbezirk Hörde wurde im Jahr 2002 als Ergänzung zur neu erbauten Bezirksverwaltungsstelle der Öffentlichkeit übergeben. Schnell stellte sich heraus, daß der architektonisch außergewöhnliche Bau "auf Stelzen" mit seinen drei transparenten Glasfasaden eine gewisse "Eigendynamik" entwickeln würde. So war es an dieser Stelle kein Zufall, dass frühzeitig das Potential des Saals und seine hervorragende Akustik erkannt wurde und ab dem 25.10.2003 mit dem vielgerühmten "Ring des Ludwig van Beethoven" (dem Klavierzyklus der 32 Klaviersonaten Beethovens) der Beginn einer bis heute andauernden Konzerttradition entwickelt wurde.

 

Heute veranstaltet die Künstler- und Konzertagentur klassik.ag die über Dortmunds Grenzen hinaus bekannten Konzerte in "Dortmunds kleinem Konzerthaus".