Der Pianist Johannes Friedemann Knoll ist mit den Diabelli-Variationen von Ludwig van Beethoven bekannt geworden. Sein Spiel wurde mehrfach von Westdeutschen Rundfunk im Fernsehen ausgestrahlt.


Er begann seine Ausbildung bei Barbara Szczepanska, die er bei Alfredo Speranza und Nora Doallo fortsetzte. Im Jahr 2008 schloss er sei Konzertdiplom mit Auszeichnung im Fach Klavier bei Homero Francesch ab. Wichtige künstlerische Impulse erhielt er ausserdem bei Vladimir Ashkenazy.


Johannes Friedemann Knoll ist Preisträger zahlreicher Klavierwettbewerbe. Nach ersten Preisen der Wettbewerbe Musiziert wurde er unter anderem Preisträger in Cesenatico, Vasto und Grosseto (Italien) und war Finalist des Internationalen Seilerwettbewerbes in Rhodos.


Johannes Friedemann Knoll gastiert als Solist bei Klavierfestivals und Orchestern in verschiedenen Ländern Europas und den USA.

____

Programm

 

Franz Liszt (1811-1886)

- Vallée d’Obermann (1855)
- Nuages Gris (1881)


Johannes Brahms (1833-1897)

- 7 Fantasien op. 116 (1892)

  Nr. 1 Capriccio d-Moll

  Nr. 2 Intermezzo a-Moll

  Nr. 3 Capriccio g-Moll

  Nr. 4 Intermezzo E-Dur
  Nr. 5 Intermezzo e-Moll
  Nr. 6 Intermezzo E-Dur
  Nr. 7 Capriccio d-Moll

Ludwig van Beethoven (1770-1827) – Franz Liszt (1811-1886)

Klavierauszug: Sinfonie Nr. 5 c-Moll, op. 67
  - Allegro con brio
  - Andante con moto
  - Scherzo
  - Allegro


Geniessen Sie bereits vor den Konzerten das außergewöhnliche Klavierspiel von Johannes Friedemann Knoll auf den Seiten des Internetdienstes YouTube. Wir wünschen Ihnen dabei viel (Hör-)Vergnügen.

zu Johannes Friedemann Knoll auf YouTube...